Deutschsprachige Literaturwettbewerbe
                             

Literaturwettbewerb 2018 

Die Video-Aufzeichnung unserer Wettbewerbsveranstaltung v. 09.09.2018 ist jetzt in einer eingekürzten Fassung auf Youtube zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=7iQphNq13HIhttps://

Literaturwettbewerb der Gruppe 48

nach der Preisverleihung, v. links: Heike Kuhnen, Petra Stoll-Hennen (beide Dr. Jürgen Rembold Stiftung), Torsten Himstedt (Sieger "Preis der Gruppe 48"). Dr. Hannelore Furch (1. Vorsitzende Gruppe 48), Autorinnen der Finalrunde Angie Volk, Helen Landsberger, Angelica Seithe, Sophia Oberhuber, Karin Posth und Dr. Uta Oberkampf (Jurorin und Sponsorin der Gruppe 48. Foto © Uwe Köhn.


Der dritte Literaturwettbewerb fand am Sonntag, dem 09.09.2018 in der Bildungswerkstatt von Schloss Eulenbroich in Rösrath statt. Der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Büscher eröffnete die Finalrunde mit einem Willkommensgruß der Stadt und bedankte sich beim Verein der Gruppe 48, weil sie die Literaturveranstaltung in Rösrath durchführt. Anwesend waren 50 Literaturliebhaber aus ganz Deutschland, darunter die Jurymitglieder und die sechs Finalteilnehmer.  Torsten Himstedt aus Frankfurt/Oder erhält den mit 1200 Euro dotierten „Preis der Gruppe 48“.  Der Förderpreis der Gruppe 48 geht gleich an drei Preisträgerinnen, die überraschenderweise alle die gleiche Stimmenanzahl erreichten: Sophia Oberhuber (München), Helen Landsberger (Schriesheim) und Angie Volk (Berlin). Das ausgeschriebene Preisgeld von 800 Euro wurde um 100 Euro aufgestockt, damit jede von ihnen 300 Euro mit nach Hause nehmen konnte.  Alle Finalautoren erhalten je 250 Euro Nominierungshonorar von der Sponsorin Dr. Uta Oberkampf (Rösrath), die Mitglied der Gruppe 48 ist und mit dem Vorsitzenden Dr. Heiger Ostertag, Dr. Marina Linares, Dr. des. Friederike Römhild und Hans Vastag (M.A.) der Jury angehört.  Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 2000 Euro spendete wie bereits im letzten Jahr die Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements.  Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der  Pressemitteilung, s. unten:


www.die-gruppe-48-net


www.die-gruppe-48-net


www.die-gruppe-48-net


(PM) Literaturwettbewerb 2018 am Sonntag, den 09.09.2018, ab 11.00 Uhr

Ein Highlight für Freunde der deutschsprachigen Literatur findet am Sonntag, den 09.09.2018  in der Bildungswerkstatt von Schloss Eulenbroich in Rösrath statt: Zum dritten Mal seit ihrer Gründung lädt die "Gruppe 48" zum Besuch des von ihr ins Leben gerufenen Literaturwettbewerbs  ein. Die Veranstaltung ähnelt im Zuschnitt den Leseswettbewerben der legendären "Gruppe 47", in deren loser Nachfolge sich die "Gruppe 48" sieht. Ihre Veranstaltungen werden jedes Jahr zeitgleich zum Gründungstreffen der "Gruppe 47" um den 10. Sept. durchgeführt. Eröffnet wird die Veranstaltung vom stellvertr. Bürgermeister Wolfgang Büscher. Sechs Finalisten präsentieren persönlich ihre Werke. Das Publikum und die Jury, bestehend aus Dr. Heiger Ostertag, Berlin (Vorsitz), Dr. Marina Linares, Köln, Dr. Uta Oberkampf, Rösrath, Dr. des. Friederike Römhild, München, Hans Vastag M.A., Stuttgart, diskutieren die gelesenen Texte. Gemeinsam werden in geheimer Abstimmung auch die beiden Sieger gekürt. An der öffentlichen Ausschreibung nahmen knapp 350 Autoren teil. Vergeben wird ein mit 1200 Euro dotierter "Preis der Gruppe 48" und ein mit 800 Euro dotierter "Förderpreis der Gruppe 48" für Autoren, die nicht älter als 30 Jahre alt sind. Die Preisgelder stiftet wie letztes Jahr die Dr. Jürgen Rembold Stiftung für bürgerschaftliches Engagement, Rösrath. Den sechs Autoren der Finalrunde stiftet Dr. Uta Oberkampf ein Nominierungshonorar von je 250 Euro. Um den Preis "Preis der Gruppe" bewerben sich Torsten Himstedt aus Frankfurt (Oder), Karin Posth aus Köln und Angelica Seithe aus Wettenberg b. Gießen. Posth und Seithe erreichen zum 2. Mail die Finalrunde der "Gruppe 48". Alle drei Autoren lesen in der Gattung Lyrik. Um den Förderpreis wetteifern die Jung-Autoren Angie Volk aus Berlin (Prosa), Sophia Oberhuber aus München (Prosa) und Helen Landsberger aus Schriesheim, Baden-Württ. (Lyrik). Die Veranstaltung wird auf Video aufgezeichnet und in Hörfunk, Fernsehen und Web veröffentlicht. Beginn 11.00 Uhr, Ende ca.16,30 Uhr, dazwischen eine dreiviertelstündige Mittagspause, in der eine Snack-/Getränkebar zur Verfügung steht oder an einem Stand Bücher erworben werden können. Moderation Dr. des Friederike Römhild. Für Kunstfreunde gibt es eine Ikarus-Plastik der Kölner Künstlerin Rosemarie Bühler alias Rohna Bühler zu sehen. Ein musikalisches Rahmenprogramm gestaltet die Flötistin Anne Kordes-Pistorius, Mitglied der Gedok Bonn. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Die Gruppe ist an neuen Mitgliedern interessiert. Kontakt Dr. Hannelore Furch, Tel.: 02205 4656 oder email: info@die-gruppe-48.net

Literaturwettbewerb Gruppe 48
Literaturwettbewerb der Gruppe 48 mit überraschendem Ergebnis