Richtlinien für Die Gruppe 48


Die Gruppe 48 ist eine Vereinigung deutschsprachiger Literaten, deren Ziel es ist, preiswürdige deutschsprachige Literatur zu entdecken und zu för­dern.

 
Die Mitglieder und Gäste der Gruppe 48 kommen einmal jährlich zu einem Lese-Wett­bewerb zu­sammen. Dem Wettbewerb ist eine öffentliche Ausschreibung vorausgegangen. Die Texte für den Lese-Wettbewerb weren von der Jury der Gruppe 48 ausgewählt. Bei der Auswahl ist die Qualität von Sprache und Inhalt der Texte maßgebend. Ausgegrenzt ist extre­mis­tische, ge­walt­verherrlichende, erotische, seichte, Gebrauchs-,Mundart- und Schmunzel­literatur. Begehrt ist Literatur, die sich einmischt - wie eben bei der Gruppe 47.
 
Es lesen bei den Treffen jeweils sechs bis acht Autoren des deutschsprachigen Raumes einen unveröffentlich­ten Text der Gat­tung Prosa oder Lyrik. Dabei zählt eine Veröffentlichung im Internet bereits als ver­öffentlicht. Die lesenden Au­to­ren setzen sich sowohl aus Gruppenmitgliedern als auch aus Nichtmitgliedern zusammen. Die lesen­den Autoren haben das 18. Le­bensjahr erreicht. Eine weitere Be­schrän­kung gibt es für sie nicht.
 
Die einzelne Lesung dauert 20 Minuten. Danach findet eine max. 20-minütige Diskussion statt, an der alle Anwe­senden einschließlich des Autors, dessen Text diskutiert wird, teilnehmen dürfen. Am Ende der Veran­staltung werden von den Anwesenden – unter Ausschluss der Autoren, die gelesen haben – in geheimer Ab­stimmung und durch einfache Mehrheit der "Preis der Gruppe 48" und ein 2. Preis verliehen. Die Höhe der Preisgelder ist abhängig von der Höhe der Fördermittel, die der  Gruppe 48 zu diesem Zweck zur Verfügung stehen.
 
Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Kosten und auf eigenes Risiko an den Treffen und Lese-Wettbe­werben teil. Ausnahme: Die Kosten der zum Lesen eingeladenen Autoren und die der Jury werden übernommen, so­fern dafür Fördermittel zur Verfügung stehen.
 
Notwendige Auslagen der Gruppe für Werbung, Internetpräsentation u.ä. werden durch Spenden der Mitglieder finanziert.   
 
Die Gruppe 48 lädt Verlage, Presse, Rundfunk, Fernsehen und ähnliche Institutionen zu den Lesun­gen ein. Ziel ist es, Vertreter aus deren Reihen als Mitglieder, Freunde oder Förderer der Gruppe 48 zu gewinnen, da­mit sie sich im bundesdeutschen Literaturbetrieb etablieren kann.



© die gruppe 48
Teilnehmer der Mitgliederversammlung v. 22.10.2016 (nach der Wettbewerbsveranstaltung) in Rösrath, vor dem Augustinushaus).

 

 

 

24645